Über 135.000 zufriedene Kunden in Deutschland und Europa

Telefon
+49 (0) 3831 30676-0

Auf den Spuren der Wikinger

Reisecode
SHL 30
Dauer
8 Tage / 7 Nächte
Preis
Ab 649 €
Buchen
Jetzt buchen

Erleben Sie eine Radtour auf Winkinger-Art. Von Husum nach Schleswig werden Sie von Nordseeküste zur Ostseeküste auf den alten Handels- und entlang der Schifffahrtswege der Nordmänner radeln, die sie vom Landesinnern zu den Küsten hinnahmen. Husum, Schleswig, Kappeln, Eckernförde, Owschlag und Friedrichstadt sind Stationen Ihrer Radtour.

grüne Karte mit gelben und weißen Punkten von Husum über Schleswig, Kappeln, Eckernförde, Rendsburg und Friedrichstadt

1. Tag: Anreise nach Husum 

im Laufe des Tages in eigener Regie. Eventuell gebuchte Leihräder stehen für Sie im Anreisehotel bereit. In Husum treffen Sie auf die Spuren des Dichter Theodor Storm.  

Übernachtung in Husum.

 

2. Tag: HusumSchleswig/Umgebung, ca. 51 km 

Über den Eider-Treene-Sorge Weg erreichen Sie bei Hollingstedt das größte archäologische Denkmal Nordeuropas den Danewerk und radeln zum gleichnamigen Danevirke. Bald schon ist Schleswig die Kulturstadt und das Wikingermuseum Haithabu (in eigener Regie) am Ufer der Schlei erreicht. In der Wikingerzeit trafen sich hier die wichtigsten Handelswege und von hier aus gingen die Wikinger auf Beutezug und betrieben Handel.  

Übernachtung in Schleswig oder Umgebung.

 

3. Tag: Schleswig/Umgebung - Kappeln, ca. 38 km 

Die heutige Etappe führt Sie durch die Altstadt über den Holm (alter historischer Fischerort) entlang des nördlichen Schleiufers. Sie radeln auf herrlichen Wegen durch die sanft hügelige Landschaft Angelns über Borderby, Lindaunis nach Arnis (Deutschlands kleinste Stadt) nach Kappeln.  

Übernachtung in Kappeln. 

 

4. Tag: Kappeln - Eckernförde, ca. 35 km 

Ihr Weg führt Sie nun auf dem südlichen Schleiufer über Kopperby, Sieseby nach Missunde, so wie einst die Wikinger die Schlei befuhren. Weiter nach Eckernförde, wo Sie auf die Ostsee treffen.  

Übernachtung in Eckernförde. 

  

5. Tag: Eckernförde-Rendsburg, ca. 44 km 

Die heutige Etappe führt Sie durch den Naturpark Hüttener Berge nach Rendsburg. Die höchste Erhebung bildet der Scheelsberg mit 106 m unweit von Owschlag. Weiter zu Ihrem Etappenziel.  

Übernachtung in Rendsburg oder Umgebung. 

  

6. Tag: Rendsburg-Friedrichstadt, ca. 54 km 

Auf Ochsenkarren setzten die Wikinger ihre Schiffe ein Stück über Land nach Hollingstedt zur Treene und fuhren dann flussabwärts über die Eider in die Nordsee. Sie folgen ein kurzes Stück dem Ochsenweg und queren dann, wie einst die Wikinger, zur Treene und dem Fluss folgend zur Holländerstadt Friedrichstadt.  

Übernachtung in Friedrichstadt. 

  

7. Tag: Friedrichstadt-Husum, ca. 50-73 km 

Entlang der Eider geht die Fahrt durch die Marschen auf Deichen und Küstenwegen nach Tönning. Das Mulitmar Wattforum in Tönnig informiert über Wissenswertes zum Wattenmeer (in eigener Regie). Vogelreiche Salzwiesen entlang der Haubarge prägen die Halbinsel Eiderstedt. Sie queren zum Nordseeküstenradweg und radeln zur Grauen Stadt am Meer nach Husum.  

Übernachtung in Husum. 

  

8. Tag: Abreise von Husum 

Nach dem Frühstück endet Ihre Tour. Ihre Heimreise erfolgt in eigener Regie oder Verlängerung. 

  • 7 Übernachtungen in der gebuchten Kategorie, inklusive Frühstück
  • Gepäcktransport von Hotel zu Hotel
  • persönliche Toureninformation vor Ort
  • individuelle Radanpassung
  • 7 Tage Servicehotline
  • 1x je Zimmer umfangreiche Reiseunterlagen mit Kartenmaterial/Routenbeschreibung zur Tour
  • auf Wunsch GPS Daten
Preis in € pro Person * Kat. I Kat. II
DZ/ÜF 649 € 759 €
EZ/ÜF 899 € 1069 €

Saisonpreise

Vom 07.05.2022 bis 17.09.2022

  • 110,00 € Zuschlag in Kat. I
  • 140,00 € Zuschlag in Kat. II

Leihräder

  • Leihrad mit Gepäcktasche - 80,00 €
  • Elektro-Leihrad (Damen) mit 2 Gepäcktaschen - 180,00 €

Kinderermäßigung

Kinder bis 4 Jahre

  • Kinderfestpreis von 10,00 € pro Kind und pro Übernachtung

Von 5 bis 15 Jahre gilt:

  • Bei 2 voll zahlenden Erwachsenen hat 1 Kind im Alter von 5-15 Jahren im DZ der Erwachsenen (Aufbettung) 40% Ermäßigung (Kat.I und Kat II)
  • Bei 2 voll zahlenden Erwachsenen haben 1–2 Kinder im Alter von 5-15 Jahren im Extrazimmer 15 % Ermäßigung (Kat.I und Kat II)
  • Bei 1 voll zahlenden Erwachsenen hat 1 Kind im Alter von 5-15 Jahren im selben DZ des Erwachsenen 15% Ermäßigung (Kat.I und Kat II)

Ab 16 Jahren gilt:

  • als Aufbettung hat max. 1 Person im DZ 10% Ermäßigung

Gruppenrabatte

Wenn 5 Personen oder mehr zusammen reisen. Wird in folgenden Zeiträumen ein Gruppenrabatt gewährt.

  • Vom 01.05.2022 bis 25.09.2022

Husum

 

Kat. I

Doppelzimmer (DZ)

70 EUR

Einzelzimmer (EZ)

115 EUR

Buchen Sie hier

Reisecode
SHL 30

Auf den Spuren der Wikinger

Dauer
8 Tage
Übernachtungen
7 Nächte

Ergreifende Geschichte in facettenreicher Umgebung

Jeden Samstag und Sonntag vom 01. Mai bis 25. September 2022 (Sondertermine sind ab 4 Personen möglich)

Preis in € pro Person * 2022 Kat. I Kat. II
DZ/ÜF 649 € 759 €
EZ/ÜF 899 € 1069 €

Achtung: Diese Reise ist nicht für Personen mit Mobilitätseinschränkung geeignet.

Jetzt buchen

Bahn: Bahnhof Husum  

Parken: 

  • Hotelparkplätze ca. 6-12 €  / Tag (Angaben ohne Gewähr, nach Verfügbarkeit, keine Vorreservierung, zahlbar vor Ort)
  • Öffentliches Parkhaus am Binnenhafen ca. 6 € / Tag (Angaben ohne Gewähr, nach Verfügbarkeit, keine Vorreservierung, zahlbar vor Ort)

Hotelbeispiele - Hotel kann abweichen - alle Zimmer mit Du/WC oder Bad/WC

Kategorie I = Komfort

Hier handelt es sich um Mittelklassehotels oder Pensionen mit meist 3*** Sternen, selten 2** Sternen (gemäß DEHOGA) oder vergleichbar, die mit komfortablen Zimmern, einem ordentlichen Frühstücksbuffet und gemütlicher Atmosphäre aufwarten. Sie liegen meist in zentraler Lage.

Kategorie II Premium

Hier buchen wir für Sie Komfort- oder First-Class-Hotels. Dies sind teils sehr gute 3-Sterne und 4-Sterne Hotels (gemäß DEHOGA) oder vergleichbar, die besonderen Komfort bieten oder durch ihre besondere Lage und ihr Ambiente sehr empfehlenswert sind. Sie liegen meist in zentraler Lage.
  

Husum

 
Hotel am Schlosspark Hotel am Schlosspark
Kategorie I = Hotel am Schlosspark (Standard Zimmer)Kategorie II = Hotel am Schlosspark (Komfort Zimmer)

Kappeln

 
Schlei Hotel KappelnHotel Stadt Kappeln in Kappeln
Kategorie I = Schlei HotelKategorie II = Hotel Stadt Kappeln

Rendsburg

 
Hotel Rendsburg in RendsburgHotel Convent Garten in Rendsburg
Kategorie I = Hotel RendsburgKategorie II = Hotel Convent Garten

 

NICHT EINGESCHLOSSEN: Kulturförderabgabe, Bettensteuer, An – und Abreise, Transfers, Ausflüge, Eintritts – und Besichtigungsgelder, Stadtpläne, Fährgebühren, Versicherungen, Trinkgelder und Ausgaben des persönlichen Bedarfs.

4,3 / 5  (4Bewertungen)


Bewertungen

Gepäcktransport
Radqualität
Reiseunterlagen
Reisebetreuung
Beratung
Unterkunft

Auf den Spuren der Wikinger und anderen

Die Radtour mit eigenen Rädern startete und endete in Husum in einem sehr schönen Hotel/ Hotel am Schhlosspark. Dies lag ca 10 Minuten vom Hafen, dem eigentlichen Zentrum, entfernt. Und da das Hotel kein Restaurant hatte, gingen wir dort zum Abendessen. Die Auswahl war mehr als ausreichend und für jeden Geschmack. Auch das Schifffahrtsmuseum dort ist zu empfehlen, klein, aber fein. Für den ersten Radtag verproviantierten wir uns beim Supermarkt in Hotelnähe. Welch Glück! Auch der im Reiseführer erwähnte Gasthof in Dannewerk war wie fast alle erwähnten Gasthöfe tagsüber geschlossen. Das sollte überarbeitet werden! Das Hotel in Schleswig war Spitze/ Waldschlösschen, absolut! Wir hatten die teurere Kategorie gewählt. Leider lag das Hotel etwas außerhalb von Schleswig, hatte aber ein sehr gutes Restaurant. Und Schwimmbad und Sauna waren eine Entschädigung. Nach Kappeln bei Regen, das Hotel/ Stadt Kappeln hatte wieder kein Restaurant. Wenn man durchweicht ankommt, möchte man abends nicht gerne wieder raus. Als Trost hätten wir die Saune nutzen können. Eckernförde, wieder ein Hotel/ Seelust außerhalb der Stadt ohne Restaurant. Die Aussicht auf die Ostsee vom Zimmer wurde durch eine Gartensauna samt Sichtzaun sehr eingeschränkt - und auf den benachbarten Chinesen hatten wir keine Lust. Auf nach Rendsburg. Hier schickte ubns der Reiseführer in Hohn nach links, rechts war aber richtig, bzw. die Straßenführung war sehr uneindeutig beschrieben. Nicht nur wir irrten herum! Zum Glück noch rechtzeitig gemerkt. Das Hotel Covent Garden war riesig, ein schönes Zimmer mit Kanalblick. Auf das Essen hier verzichteten wir, da wir am Kanal schon richtig gut gegessen hatten. Auf nach Friedrichstadt, wo wir auf Grund unserer späten Buchung eine Pension, Marktblick, mit Preisnachlass bezogen. Super, direkt am Markt, die Suite, alle Restaurants in Sichtweite. Und die Treenefahrt haben wir gleich bei der Ankunft gemacht, da um 15:30 Uhr bereits Schluss mit Schippern war, egal was das Internet dazu sagt. Lohnte sich! Diese Pension schlug einige Hotels an Komfort! Die Radtour war richtig schön bis auf den einen Regentag, den wir aber auch verschmerzten.Sehr hilfreich wären Kilometerangaben zwischen den einzelnen Abschnitten, um sich besser orientieren zu können.


Eine schöne Radwandertour

Eine Radtour mit viel Meer-, Fjord-, Fluss-, Kanal-, See- und Deich - Blick. Die Radwege sind gut ausgebaut und ruhig mit wenig Verkehr zu fahren.


Super Tour und sehr schöne Strecke

Wie immer sehr guter Service bei der Buchung der Reise und sehr gut organisiert, besonders die Streckenbeschreibung. Ein Tipp zur Radwahl: Am besten fährt man die Strecke mit Trekkingbike, besonders durch die Hüttener Berge. Nun Bewertung Hotels.Eins hat mir nicht so ganz gefallen: das Hotel Försterhaus = lose Fußbodenleisten mit Nägeln !Verletzungsgefahr! und die Bedienung überlastet. Ich mußte diese selbst aufsuchen wegen Bezahlens meines Abendessens. Ich wurde bei der Ankunft gebeten möglichst vor 20 uhr zu essen, da sie eine größere Gruppe erwarten. War 19 Uhr Essen und gabe mein Essen noch bekommen. 19:30 Uhr kam dann die Busgruppe und dann gings rund. Als Gast erwarte ich, dass ich vom Stress der Manndchaft nichts mitbekomme und keine Gäste anders als andere bedient werden, egal ob Reisegruppe mit Bus oder Alleinreisender. Ich habe im Nebengebäude mit Bauarbeitern geschlafen. Wegen einer Nacht nicht so wild aber Sauberkeit und Sicherheit da gibts kein Erbarmen. Die ganze Anlage macht einen Eindruck als ob die kurz vor der Pleite stehen würden. Diesen Eindruck hatten die anderen Meck-Radtourer auch. Als ich in Husum zurück war, sagte mir ihr Mitarbeiter, dass das Nebengebäude eigentlich für Angestellte gedacht wäre... Am besten war Thomsens Motel mit sehr gut gefüllter Minibar sowie Hotel Herzog mit sehr schönem Innenhof und schöner Einrichtung - alles auf "alt" gemacht. Alle anderen Hotels sind gut bis sehr guter Durchschnitt. Das Frühstück war stets sehr gut, keine Abstriche. Hier sind 2 Hotels besonders hervorzuheben: Heldts Hotel (Rührei mit Schinkenspeck frisch serviert etc.) und Hotel Herzog (alte Kaffekannen usw. wie bei Großmutter und Kerzenschein). Die 2 zusätzl. Nächte in Fahrdorf und Husum haben sich gelohnt. Das Wikingermuseum war sehr informativ und gut gemacht. 600 m vom Hotel gibt es einen schönen kleinen Badestrand mit Dusche, Spielplatz und WC-Anlage. warum nicht in der Tourbeschreibung erwähnt. War nach Museumsbesuch dort. Am letzten Tag in Husum habe ich eine Tour zur Insel Nordstrand (Rundfahrt ca 64 km) gemacht. Sehr schön und man sieht das Watt und viele Schafe. Das könnte man als 1. Tag bzw . letzten Tag in der Tour als Zusatzangebot aufnehmen. Ansonsten hatte ich sehr schöne erholsame Tage und das richtige Radler-Badewetter im Gegensatz zu den Temperaturen der letzten Tage hier im Erzgebirge.


Fragebogen online

Super organisierte Reise, Wetter leider nicht so schön, aber dafür kann ja niemand etwas. Würde ich jederzeit wieder machen und habe ich auch schon weiterempfohlen. Als Verbesserung würde ich die Reiseroutenbeschreibung redigieren und auf wesentliche Detail verkürzen.