Berlin - Stralsund

8 Tage / 163 km / ab 599 €

Von der Weltstadt Berlin mit ihren ausgedehnten Wäldern im Norden fahren Sie zuerst auf dem Oder-Havel-Kanal über Oranienburg und Eberswalde nach Schwedt. Die ruhige und einzigartige Schönheit der
Oder-Landschaft begleitet Sie bis ins polnische Stettin mit dem prachtvollen Schloss.
Ihr Weg führt Sie dann entlang der einzigartigen Boddenküste über Usedom zur größten Insel Deutschlands, nach Rügen, mit ihrem berühmten Kreidefelsen. Ziel und Endpunkt Ihrer Reise ist die alte Hansestadt Stralsund.

Tourverlauf der Reise

1. Tag: Anreise nach Berlin

Individuelle Anreise nach Berlin. Einschiffung ab 16:00 Uhr. Vielleicht haben Sie ja noch Lust auf einen Bummel über den Kurfürstendamm?

2. Tag: Berlin-Oranienburg-Eberswalde

Länge: ca. 38 km

Durch das Ruppiner Seengebiet führt der gut ausgebaute Radweg Richtung Norden nach Oranienburg. Sehenswert: das Barockschloss mit Park, Museum und Orangerie. Hier gehen Sie wieder an Bord und fahren bis nach Eberswalde. Im Herzen der Stadt, im Finowkanal, befindet sich die älteste betriebsfähige Schleuse Deutschlands, die seit 1978 ein technisches Denkmal ist.

3. Tag: Eberswalde-Oderberg-Schwedt

Länge: ca. 32-64 km

Zunächst auf dem Treidel-Fahrradweg am Fi-nowkanal entlang durch wunderschöne Landschaft, an Wäldern, Lichtungen und kleinen Anhöhen vorbei in Richtung Niederfinow (Schiffshebewerk – eine Begehung ist jederzeit möglich) nach Hohensaaten. Dort Rückkehr an Bord und Schifffahrt nach Schwedt. Wer mag, radelt von Hohensaaten weiter bis Schwedt (+ca. 32 km).

4. Tag: Schwedt-Mescherin-Stettin

Länge: ca. 30 km

Heute durchfahren Sie ein Stück weit das einzigartige grenzüberschreitende Schutzgebiet „Internationalpark Unteres Odertal“ bis nach Mesche-rin, wo Sie wieder an Bord gehen. Im Anschluss Schifffahrt nach Stettin, der grünen Großstadt an der Odermündung und einer der größten Häfen an der Ostsee. Sehenswert: Das in der Altstadt liegende Schloss der Herzöge von Pommern. Tipp: Erleben Sie die schöne Stadt auf einem geführten Stadtrundgang (fakultativ, ca. 9€ pro Person).

5. Tag: Stettin-Wolgast (Erholung an Bord)

Heute verbringen Sie den ganzen Tag an Bord.
Nach einer letzten engen Durchfahrt gelangt das Schiff auf die weitläufige Wasserfläche des Stettiner Haffs (Oderhaff). Nach der Durchquerung erreichen Sie Wolgast, das „Tor zur Insel Usedom". Sehenswert ist auf jeden Fall die mittelalterliche Altstadt mit Rathaus und Petrikirche.

6. Tag: Wolgast-Peenemünde-Lauterbach

Länge: ca. 15 km

Morgens radeln Sie über Zecherin, Karlshagen-Hafen nach Peenemünde (Tipp: Historisch-Technisches Museum im ehemaligen Kraftwerk). Bei schönem Wetter lohnt auch die etwas längere „Strandroute“ über Zinnowitz und Trassenheide. In Peenemünde gehen Sie wieder an Bord. Gegen 18:00 Uhr Schifffahrt nach Lauterbach im Südosten der Insel Rügen (Ankunft gegen 21:00 Uhr).

7. Tag: Lauterbach-Stralsund

Länge: ca. 48 km

Einen Besuch der nahe gelegenen Stadt Putbus (ca. 2 km) mit ihrem bekannten „Circus“ sollten Sie nicht verpassen. Klassizistische Gebäude säumen diesen kreisrunden Platz, auf dem sämtliche Straßen zusammenlaufen. Ihre heutige Radtour führt Sie über Putbus, Garz, Groß Schoritz, Geburtsort von Ernst Moritz Arndt, Poseritz und Gustow mit der bekannten Dorfkirche über den Rügendamm nach Stralsund, wo Sie wieder auf Ihr Schiff treffen. Auf einem Spaziergang durch die historische Altstadt der Hansestadt, die auf einem Inselchen liegt, werden Sie immer wieder auf außergewöhnliche Sehenswürdigkeiten treffen.

8. Tag: Abreise Stralsund

Bis 9.00h Ausschiffung und Heimreise in eigener Regie.

Reisepreise

Preis in € pro Person *HauptdeckOberdeckHauptdeck vorne/hinten (Geräuschkulisse)
3-Bettkabine599,00--
2-Bett-Kabine (Einzelbelegung)1.279,00--
Zweibettkabine859,001.059,00759,00

Zusatzleistungen

  • Leihrad mit Gepäcktasche (7 Gang-Unisexräder) - 70,00 €
  • Elektrorad (begrenzte Anzahl, auf Anfrage, nur nach Voranmeldung) - 165,00 €

Zusatznächte

Bewertungen

Diese Reise ist noch nicht bewertet worden.

Jetzt bewerten

* Achtung: Es können Zusatzkosten entstehen, die nicht im Reisepreis enthalten sind.

Buchen Sie hier

BER-HST

     

Berlin - Stralsund
8 Tage / 7 Nächte
Anreisetermine Samstags 01.06., 15.06., 29.06., 13.07., 27.07.2019

Sperrtermine: 15.06.,

Preis in € pro Person*HauptdeckOberdeckHauptdeck vorne/hinten (Geräuschkulisse)
3-Bettkabine599--
2-Bett-Kabine (Einzelbelegung)1.279--
Zweibettkabine8591.059759

Achtung: Diese Reise ist nicht für Personen mit Mobilitätseinschränkung geeignet.

  • 7 Übernachtungen in Aussenkabinen
  • inklusive Vollpension: (7xFrühstück, 6x Lunchpaket oder Mittagssnack, 6x nachmittags Kaffee und Kuchen, 7x 3-Gang-Abendessen)
  • Begrüßungsgetränk
  • tägliche Kabinenreinigung
  • Bettwäsche und Handtücher
  • Bordreiseleitung, tägliche Radtourenbesprechung
  • alle Hafen- und Schleusengebühren und Brückensteuern
  • 1x je Kabine Routenbuch/Kartenmaterial

Unsere Leistungen werden in den Sprachen Deutsch und Englisch kommuniziert.

Nicht im Reisepreis enthaltene Kurtaxe, Citytax oder Kulturabgabe beträgt pro Person/Übernachtung 2,00-3,00 Euro, zahlbar vor Ort.

Das Komfort-Schiff MS PRINCESS: mit hell eingerichtetem Restaurant, einem gemütlichen Salon und Sonnendeck. Außenkabinen, ca. 10,5 qm groß, mit Dusche/WC, Föhn, Telefon, TV, Safe und Klimaanlage. Die Fenster sind auf beiden Decks NICHT zu öffnen. Zwei getrennte Betten, eines wird tagsüber als Sitzmöglichkeit hergerichtet. Alle Decks sind neben den Treppen auch über einen Treppenlift erreichbar. Technische Daten: Baujahr: 1981, letzte Renovierung 2010, Anzahl Passagiere: max. 102, Anzahl Kabinen: 49.

Bahn: Berlin Hauptbahnhof (gern buchen wir Ihnen RIT Tickets)

Parken:Berlin: Parkhaus "Hallen am Borsigturm", ca. 10 €/Tag, keine Reservierung möglich

Stralsund: Parken beim Mecklenburger Radtour Büro 2,- Euro/Tag

Mindestteilnehmer: 70 Personen (muss bis 21 Tage vor der Reise erreicht sein)

Die Tour ist auch in umgedrehter Reihenfolge buchbar (Tourcode HST-BER)

Fahrplan- und Programmänderungen vorbehaltlich zwischenzeitlicher Änderungen, u. A. aus meteorologischen bzw. nautischen Gründen!

In den Kabinen auf dem Hauptdeck vorne/hinten sind Maschinen- und Generatorengeräusche bei fahrendem sowie auch stehendem Schiff wahrnehmbar.

Mitnahme eigener Räder: Aufgrund des begrenzten Platzangebotes auf dem Sonnendeck ist die Mitnahme des eigenen Rades nur auf Anfrage und nur begrenzt möglich

Genussradeln - von jedem mit durchschnittlicher Kondition zu schaffen. Sie fahren auf zumeist autofreien Wegen, verkehrsarmen Landwirtschaftswegen und asphaltierten Radwegen aber auch auf sandigen Feld- und Waldwegen, kürzere Teilstücke auch entlang von Bundesstraßen. Die Strecke ist meist flach, einige steilere Anstiege und Abfahrten müssen aber bewältigt werden.