Radreise: Passau nach Wien - Schlosshotels -

8 Tage / 250 km / ab 999 €

Zahlreiche große und kleine Schlösser, Landgüter und Herrenhäuser laden zwischen Passau und Wien zum Übernachten ein. Nahe der Donau gelegen, dienten sie in der Geschichte meist nur dem Zweck der Überwachung der Donauschifffahrt bzw. Verwaltung der umliegenden Ländereien. Heutzutage sind viele davon liebevoll restauriert und mit einem Hang zur Romantik ausgestattet. Sie werden sehen: Auf dieser Radreise von Passau nach Wien werden Sie sich wie verzaubert fühlen.

Tourverlauf der Reise

1. Tag: Individuelle Anreise nach Passau, Ausgabe der Leihräder

Entdecken Sie die Bischofsstadt Passau bei einem Stadtbummel. Es locken die malerische Altstadt, der Passauer Dom und die Veste Oberhaus zur Besichtigung.

Das Hotel Residenz ist in den Mauern eines über 400 Jahre alten Kaufmannshauses eingerichtet worden. Es befindet sich direkt am Donauufer in der historischen Altstadt.

Zimmerbezug und Übergabe der Reiseunterlagen im Hotel. Übernahme der Leihräder in der Radausgabe und individuelle Testfahrt durch Passau ins Hotel.

2. Tag: Radtour Passau–Aschach

Länge: ca. ca. 50 km

Mit dem Donauschiff erreichen Sie in gemächlichem Tempo den Ort Kasten. Sie radeln durch das romantische obere Donautal, vorbei an Stift Engelszell, durch die Schlögener Schlinge nach Aschach. Auf einem Steilhang über der Donau gelegen, überblickt das Hotel Faustschlössl das Geschehen am Fluss und im gegenüberliegenden Ort Aschach. Das ursprüngliche Schlössl wurde vor über 500 Jahren auf Geheiß des Kaisers errichtet. Einige Spukgeschichten, Sagen und Legenden ranken sich um das Gemäuer.

3. Tag: Radtour Aschach–Linz

Länge: ca. ca. 30 km

Vorbei an den Feldkirchener Badeseen leitet Sie der Donauradweg am nördlichen Flussufer nach Linz. Die oberösterreichische Landeshauptstadt zog als Europäische Kulturhauptstadt 09 alle Blicke auf sich. In Ihrem Zimmer im topmodernen Hotel am Domplatz wohnen Sie sozusagen Auge-in-Auge mit dem Linzer Mariendom.

4. Tag: Radtour Linz–Ardagger

Länge: ca. ca. 55 km

Faszinierende Aulandschaften und Streuobstwiesen mit Apfel- und Birnbäumen säumen den Radweg von Linz bis in den Strudengau. Das Obst wird meist für die Mostherstellung verwendet und ist so namensgebend für eine Region: das Mostviertel. Die ehemalige Stiftstaverne aus dem 13. Jahrhundert wurde mit größter Behutsamkeit zum traditionsverbundenen Landhaus Stift Ardagger umgebaut und mit viel Liebe zum Detail restauriert. Die bodenständige Küche auf höchstem Niveau wird auch Sie begeistern.

5. Tag: Ardagger–Dürnstein

Länge: ca. ca. 55 km

Die Donau bahnte sich auf Ihrem Weg durch den Strudengau ein enges Flussbett durch Granitgestein. Am begleitenden Donauradweg radeln Sie der Wachau entgegen. Es begrüßt Sie Stift Melk, das hoch über Donau thront und als Tor in die Wachau bezeichnet wird. Schloss Dürnstein ist Ihr Zuhause für eine Nacht. Das beinahe 400 Jahre alte Gebäude befindet sich mitten im malerischen Dürnstein und überblickt majestätisch den Fluss. Übrigens: Richard Löwenherz logierte zur Zeit seiner Gefangenschaft auf Burg Dürnstein sicherlich weit weniger feudal als Sie in diesem Radurlaub.

6. Tag: Dürnstein–Grafenegg

Länge: ca. ca. 25 km

Die lieblichen Weinberge der Wachau begleiten Sie auf dieser Radetappe bis Krems. Die letzten Radkilometer führen durch die Weinbauregion Wagram bis zu Ihrer heutigen Residenz: Hotel Schloss Grafenegg. Durch diese Mauern weht ein Hauch von Monarchie, der neben erstklassigem Komfort auch den Glanz vergangener Epochen spüren lässt.

7. Tag: Grafenegg–Wien

Länge: ca. ca. 35 km

Die letzte Radetappe führt Sie nach Tulln. Kunstinteressierten sei das Egon-Schiele-Museum, der große Sohn der Stadt, wärmstens empfohlen. Mit der Bahn treffen Sie in Wien ein. Die österreichische Bundeshauptstadt entfaltet ihren imperialen Charme bei einer Fahrt über die Ringstraße, einem Besuch in Schloss und Park Schönbrunn oder in den zahlreichen Museen der Stadt. Nur wenige Hundert Meter von der Hofburg entfernt, mitten im 1. Bezirk, verzaubert das Steigenberger Hotel Herrenhof mit den verschiedenen Stilrichtungen der Wiener Epochen, vom Barock bis Art Déco.

8. Tag: Rückfahrt nach Passau oder Zusatznächte

Rückfahrt nach Passau mit Bus oder Bahn:

in Saison A und B mit der Bahn (Transfer eigener Räder nicht inklusive)

in Saison C wahlweise mit Bus (Transfer eigener Räder inklusive) oder Bahn (Transfer eigener Räder nicht inklusive).

Reisepreise

Preis in € pro Person *Kat. II
Doppelzimmer (DZ)999,00
Einzelzimmer (EZ)1.459,00

Saisonpreise

Vom 18.05.2019 bis 13.09.2019

  • 200,00 € Zuschlag in Kat. II

Vom 27.04.2019 bis 17.05.2019

  • 100,00 € Zuschlag in Kat. II

Vom 14.09.2019 bis 20.09.2019

  • 100,00 € Zuschlag in Kat. II

Zusatzleistungen

  • Leihrad mit Gepäcktasche - 72,00 €
  • Elektro-Leihrad mit Gepäcktasche - 159,00 €

Zusatznächte

Bewertungen

Diese Reise ist noch nicht bewertet worden.

Jetzt bewerten

* Achtung: Es können Zusatzkosten entstehen, die nicht im Reisepreis enthalten sind.

Buchen Sie hier

DON 50

   

Passau nach Wien - Schlosshotels -
8 Tage / 7 Nächte
Täglicher Reisebeginn 27. April bis 03. Oktober 2019

Preis in € pro Person*Kat. II
Doppelzimmer (DZ)999
Einzelzimmer (EZ)1.459

Achtung: Diese Reise ist nicht für Personen mit Mobilitätseinschränkung geeignet.

  • 7 Übernachtungen in den genannten Hotels (3- bis 5-Sterne)
  • täglich reichhaltiges Frühstücksbuffet
  • Gepäcktransfer von Hotel zu Hotel bis Wien (unbeschränkte Anzahl an Gepäckstücken)
  • Übernahme der Leihräder in der Radausgabe
  • Schifffahrt Passau–Kasten inklusive Rad
  • Schifffahrt Melk–Dürnstein inklusive Rad
  • Bahnfahrt Tulln–Wien inklusive Rad
  • Rückfahrt Wien–Passau in Saison A und B mit der Bahn (Transfer eigener Räder nicht inklusive) in Saison C wahlweise mit Bus (Transfer eigener Räder inklusive) oder Bahn (Transfer eigener Räder nicht inklusive)
  • Reiseunterlagen pro Zimmer (bei Bereitstellung von Radbuch, Deckblatt, Lenkertaschen, Reiseinformationen)
  • Service-Telefon auch am Wochenende
  • gratis WLAN in den Hotels

Unsere Leistungen werden in den Sprachen Deutsch und Englisch kommuniziert.

Nicht im Reisepreis enthaltene Kurtaxe, Citytax oder Kulturabgabe beträgt pro Person/Übernachtung 2,00-3,00 Euro, zahlbar vor Ort.

Zimmer mit DU/WC oder Bad/WC

Globus Garage Passau:

Messestraße 6, direkt an unserer Radausgabe

Abgeschlossenes und überdachtes Parkhaus: ca. € 8,00 pro Tag / Pkw

Eingezäunter und nicht überdachter Freistellplatz: ca. € 5,00 pro Tag / Pkw

Das Parken in der Globus Garage ist nur mit Vorreservierung möglich!