Passau – Wien – Passau

8 Tage / 198 km / ab 859 €

Kulturell, kulinarisch und immer naturnah – eine Radreise entlang der Donau ist etwas ganz Besonderes. Was liegt näher als diese Radreise mit einer Flusskreuzfahrt zu kombinieren? Aktiv und doch komfortabel entdecken Sie die Drei-Flüsse-Stadt Passau, die romantische Schlögener Schlinge, die Kulturhauptstadt Linz, das vielfältige Wien und die sanfte Hügellandschaft der Wachau.

Tourverlauf der Reise

1. Tag:Anreise nach Passau / Schifffahrt: Passau - Engelhartszell

Individuelle Anreise nach Passau. Eingebettet zwischen Inn, Ilz und Donau liegt die Bischofsstadt an der bayerisch/österreichischen Grenze. Einschiffung ab 16:30 Uhr. Gegen 19:00 Uhr Abfahrt nach Engelhartszell, Ankunft ca. 21:00 Uhr.

2. Tag: Radtour: Engelhartszell – Untermühl/ Schifffahrt nach Linz.

Länge: ca. 35 km

Sehenswert ist das Stift von Engelhartszell, bekannt für die schön renovierte Kirche, aber auch für die „heilsamen“ Kräuterschnäpse. Auf dem ehemaligen Treppelweg radeln Sie stromabwärts. Für besondere Abwechslung sorgt eine Fahrt mit der nussschalengroßen Längsfähre (fak., ca. 3 € p.P.) durch die Schlögener Schlinge. Von Untermühl gelangen Sie per Schiff nach Linz. Entdecken Sie die Stadt mit dem knallgelben Cityexpress (ca. ½ h). 

3. Tag: Schifffahrt Linz – Mauthausen/ Radtour Mauthausen – Grein

Länge: ca. 36-42 km

Frühmorgens Schifffahrt nach Mauthausen. Vormittags Möglichkeit, die KZ-Gedenkstätte zu besuchen. Tiefen Einblick in die Vergangenheit erhalten Sie im Keltendorf in Mitterkirchen. Die leichte Fahrradroute führt direkt an der Donau entlang, sportliche Gäste wählen die Variante über die Burg Clam im traumhaft schönen Hinterland des Strudengaus. Ziel der Tagesetappe ist Grein, wo mit dem Schloss Greinburg Österreichs ältestes Wohnschloss auf Sie wartet.

4. Tag: Radtour Grein – Melk / Schifffahrt Melk – Tulln

Länge: ca. 50 km

Ihre Radtour beginnt in der faszinierenden Landschaft des „wilden Strudengaus“ - jene Engstelle der Donau, die einst unter Schiffern als berüchtigt galt. Der Radweg führt Sie weiter nach Melk mit seinem prachtvollen Benediktinerstift. Hier gehen Sie wieder an Bord. Schifffahrt durch die Wachau und Ankunft in der Gartenstadt Tulln.

5. Tag: Radtour Tulln – Wien-Nussdorf /ggf. Korneuburg

Länge: ca. 35 km

Unmittelbar vor den Toren Wiens liegt das Stift Klosterneuburg. Die Kuppel des 900 Jahre alten barocken Prachtbaus ist schon von weitem sichtbar, der „Verduner Altar“ zählt zu den Höhepunkten mittelalterlicher Goldschmiedekunst. Vom Heurigenort Kahlenbergerdorf lohnt eine kleine Wanderung durch die Weinberge zur Aussichtsterrasse des Kahlenberges. Sie werden mit einem wunderschönen Ausblick auf die Millionenmetropole Wien belohnt. Während einer Rundfahrt/Spaziergang (fak.) können Sie die Stadt entdecken.

6. Tag: Wien (Ruhetag)

Heute können Sie die pulsierende Stadt Wien auf einer Stadtrundfahrt (fak.) hautnah per Fahrrad erleben. Die berühmtesten Sehenswürdigkeiten wie Stephansdom und Hofburg ziehen langsam vorbei, der Prachtboulevard Ringstraße mit Burgtheater, Staatsoper und Rathaus erinnern an längst vergangene Zeiten. Nachmittags bleibt noch genügend Zeit zum Bummeln oder dem Besuch eines der berühmten Wiener Cafés. Mit einem Walzer- und Operettenkonzert (fakultativ) klingt der Abend stimmungsvoll aus. In der Nacht fährt Ihr Schiff nach Dürnstein oder Rossatz in der Wachau.

7. Tag: Radtour Wachau – Pöchlarn / Schiffahrt Pöchlarn - Passau

Länge: ca. 39 km

Die sanfte Hügellandschaft mit verträumten Dörfern, Weinterrassen, Burgen, Klöstern und Ruinen wird Sie verzaubern. Der blaue Turm der Stiftskirche von Dürnstein ist ein Wahrzeichen der Wachau. Der Klosterhof im Weingarten in Spitz lädt zur Weinprobe (fakultativ). Genießen Sie einen letzten Blick auf das imposante Stift Melk, einer der bedeutendsten Barockbauten Österreichs, bevor Sie in Pöchlarn wieder an Bord gehen. Am Abend feierliches Abschiedsdinner. Nachts Schifffahrt nach Passau.

8. Tag: Abreise von Passau

Noch einmal genießen Sie an Deck die ersten Sonnenstrahlen und die morgendlich friedliche Stille des Donautales. Gegen 10:00 Uhr erreichen Sie Passau. Ausschiffung und individuelle Heimreise.

Reisepreise

Preis in € pro Person *OberdeckHauptdeck
1-Bett-Kabine1.249,00-
Suite1.199,00-
2-Bett-Kabine-Achtern (Kabinen im hinteren Teil, Geräusche wahrnehmbar)899,00-
2-Bett-Kabine999,00859,00

Saisonpreise

Vom 27.05.2019 bis 19.08.2019

  • 40,00 € Zuschlag in Oberdeck, und Hauptdeck

Zusatzleistungen

  • Parkgarage inkl. Transfer zum Schiff und zurück - 77,00 €
  • Leihrad 7-Gang-Unisex (Rücktritt) - 70,00 €
  • Leihrad 7-Gang-Unisex (Freilauf) - 70,00 €
  • Elektrofahrrad (gegen Voranmeldung, begrenzte Anzahl) - 165,00 €
  • Parkplatz - umzäuntes Freigelände - inkl. Transfer zum Schiff und zurück - 66,00 €

Zusatznächte

Bewertungen

Diese Reise ist noch nicht bewertet worden.

Jetzt bewerten

* Achtung: Es können Zusatzkosten entstehen, die nicht im Reisepreis enthalten sind.

Buchen Sie hier

DON 60

       

Passau – Wien – Passau
8 Tage / 7 Nächte
montags, den 13.05. , 27.05. , 10.06. , 24.06. , 08.07. , 22.07. , 05.08. , 19.08. und 02.09.2019

Preis in € pro Person*OberdeckHauptdeck
1-Bett-Kabine1.249-
Suite1.199-
2-Bett-Kabine-Achtern (Kabinen im hinteren Teil, Geräusche wahrnehmbar)899-
2-Bett-Kabine999859

Achtung: Diese Reise ist nicht für Personen mit Mobilitätseinschränkung geeignet.

  • 7 Nächte in Außenkabinen mit Dusche/WC/Klimaanlage in der gebuchten Kabinenkategorie
  • Programm gemäß Reiseverlauf ab/bis Passau
  • Kapitänsempfang mit Begrüßungsgetränk
  • tägliche Kabinenreinigung
  • Bettwäsche- und Handtuchwechsel nach Bedarf
  • Vollpension: Frühstück, kleines Mittagessen oder Lunchpaket für Fahrradtouren, Kaffee und Kuchen am Nachmittag, Abendessen
  • Abschieds-Dinner mit Abschiedsgetränk
  • täglich Live-Musik
  • 1x Routenbuch und Prospektmaterial pro Kabine
  • Tägliche Radtourenbesprechung
  • Bordreiseleitung
  • Passagier-und Hafengebühren

Unsere Leistungen werden in den Sprachen Deutsch und Englisch kommuniziert.

Nicht im Reisepreis enthaltene Kurtaxe, Citytax oder Kulturabgabe beträgt pro Person/Übernachtung 2,00-3,00 Euro, zahlbar vor Ort.

Die komfortable MS Arlene II sorgt für ein Ambiente zum Wohlfühlen. Das Schiff wurde 2017/2018 renoviert und umgebaut (eine weitere Teilrenovierung erfolgt im Winter 2018/2019). Im geschmakvoll eingerichteten und klimatisierten Restaurant auf dem Hauptdeck wird für Ihr leibliches Wohl gesorgt. Im Salon/Bar mit Panoramafenstern auf dem Oberdeck können Sie die Erlebnisse des Tages bei einem Glas Wein Revue passieren lassen. Alle Kan´binen sind Außenkabinen und mit Dusche/WC, Föhn, TV, Safe und individuell regulierbarer Klimaanlage ausgestattet.

Oberdeck: 8 Suitn (ca. 15 m²) mit französischem Balkon (=bodentiefe, verglaste Schiebetüren) und zwei zusammenstehenden Betten. 16 2-Bett-Kabinen (ca. 10 m²), Umbau im Winter 18/19) mit zwei getrennt, ebenerdig stehenden Betten, davon sechs im hinteren Teil des Schiffes (Maschinen- und Generatorengeräusche bei fahrendem Schiff bzw. in Schleusen wahrnehmbar) sowie 1-Bett-Kabinen (ca. 8 m²). Die 2-Bett und 1-Bett Kabinen auf dem Oberdeck verfügen über ein Fenster, das man öffnen kann.

Hauptdeck: 24 2-Bett-Kabinen (ca. 10 m²) mit zwei getrennt, ebenerdig stehenden Betten und einem Fenster mit zu öffnender Lüftungsklappe.

Technische Daten: Baujahr 1986, Renovierung: 2017/2018/2019, Flagge: Niederlande, Länge:91,35 m, Breite: 10,45 m, Tiefgang: 1,45 m, 50 Kabinen, Passagiere: Max. 98, Crew: 20.

Einschiffung: ab 16:00 bis 17:00 Uhr

Ausschiffung: ab 10:30 Uhr

Radtouren: individuell und ungeführt