Radreise: Porto und das Dourotal (geführt)

7 Tage / 170 km / ab 2.090 €

Dies ist eine exklusive Genussreise vom Feinsten und für alle Sinne! Sie besuchen berühmte Weingüter, kosten edle Weine in einer der ältesten Weinregionen der Welt und wohnen in 5-Sterne-Luxushotels in einmaliger Lage. Die Reise beginnt in der Weltkulturerbestadt Porto, die dem Portwein ihren Namen gab. Ihre Radroute führt Sie durch die malerisch schöne Weinkulturlandschaft des Douro-Tals entlang steil terrassierten Hängen.

Tourverlauf der Reise

1. Tag: Anreise nach Porto

Individuelle Anreise. Unsere Reiseleitung begrüßt Sie um 17:30 Uhr im 5-Sterne-Hotel Infante de
Sagres (Kat. II+). Es folgt eine Panoramafahrt durch die Stadt am Douro mit ihrer Weltkulturerbe-Altstadt, ihren schöne Brücken und dem Viertel der Portwein-Bodegas, Vila Nova de Gaia. Hier erwartet Sie eine Führung durch den eleganten Weinkeller von Taylor mit anschließendem Dinner inkl. Douro-Wein und -Port.  Übernachtung in Porto.

2. Tag: Ins Dourotal und Rabelo-Bootsfahrt

Länge: ca. 31 km

Morgens Bustransfer ins gebirgige Hinterland. Im Geburtsort von Magellan starten Sie die heutige Radetappe hinab in das Dourotal. Das Flusstal ist von überwältigender Schönheit mit seinen steil terrassierten Hängen. Schon 1756 wurde hier die weltweit erste geschützte Herkunftsregion für Wein eingerichtet. Auf einem Weingut mit herrlichem Blick auf das Tal laden wir Sie zu einem Mittagessen und Weinprobe ein. Danach steigen Sie in ein traditionelles „Rabelo“- Boot, das Sie bis zu Ihrem Hotel am Flussufer in Pinhao fährt.
Übernachtung in Pinhao.

3. Tag: Bahnfahrt und Lunch mit Einheimischen

Länge: ca. 34 km

Auf einer spektakulären Fahrt mit dem Zug erreichen Sie das Obere Dourotal. In dem kleinen Dorf Pesqueira wird Ihnen ein leichtes Mittagessen aus den frischen, lokalen Produkten der Bewohner zubereitet. Auf
dem Rad radeln Sie wieder zurück ans Flussufer, vorbei an herrschaftlichen Gutshöfen, durch Weingärten und an steil terrassierten Hängen. Abendessen und Übernachtung in Pinhao.

4. Tag: Entlang des Flussufers

Länge: ca. 30 km

Am Vormittag radeln Sie flussabwärts am Ufer des Douro entlang bis zu Ihrem Hotel Quinta da Pacheca, einem alten Herrenhaus und Weingut, das umgeben von Weinreben in einer Flussschleife liegt. Das Weingut stellt hochwertige Douro-Rotweine und Portwein her. Auf einer Führung durch den eindrucksvollen Weinkeller und durch die Weingärten, die die Quinta umgeben, lernen Sie die Geschichte des Guts kennen und dürfen
natürlich von seinen edlen Tropfen probieren. Abendessen im Restaurant der Quinta und Übernachtung.

5. Tag: Von den Marao Bergen nach Amarante

Länge: ca. 36 km

Heute startet Ihre Radetappe hoch in den Bergen des Naturparks Marao. Dramatische Ausblicke mit schroffen Granitfelsen begleiten Sie auf der Strecke hinab in das Vinho Verde-Weingebiet nach Amarante am
Flussufer des Tâmega, der ein Nebenfluss des Douros ist. Am Nachmittag spaziert Ihr Reisleiter mit Ihnen durch das charmante Städtchen mit vielen historischen Gebäuden im Barock- und Renaissance-
Stil. Zwei Nächte verbringen Sie hier im 5-Sterne-Boutiquehotel Casa da Calçada (in Kat. II+) mit großzügiger Garten- und Poolanlage, wunderbarem Blick auf den Fluss und einer luxuriösen Ausstattung.

6. Tag: Durch die Vinho Verde Wenregion

Länge: ca. 39 km

Auf einer ehemaligen Bahntrasse, die zu einem idealen Radweg umgebaute wurde, radeln Sie fast mühelos durch das liebliche Flusstal des Tâmega und durch das Vinho Verde-Gebiet. Diese Bahnlinie galt vor hundert
Jahren als eine der schwierigsten Strecken in Portugal, und man benötigte 40 Jahre für ihre Fertigstellung. Zum Abschluss der Reise führen wir Sie heute in das Sterne-Restaurant der Casa da Calçada zu einem außergewöhnlichen Dinner mit Weinbegleitung.

7. Tag: Abreise

Nach dem Frühstück endet die Douro-Radreise. Bustransfer zurück nach Porto zum Flughafen am Vormittag.

Reisepreise

Preis in € pro Person *Kat. IIKat II +
Doppelzimmer (DZ)2.090,002.390,00
Einzelzimmer (EZ)2.389,002.889,00

Saisonpreise

Vom 30.06.2019 bis 06.07.2019

  • 86,00 € Zuschlag in Kat II +, und Einzelzimmer

Vom 05.05.2019 bis 14.09.2019

  • 60,00 € Zuschlag in Kat II +, und Doppelzimmer

Zusatzleistungen

  • Aufpreis Elektrorad p.P. - 150,00 €

Zusatznächte

Bewertungen

Diese Reise ist noch nicht bewertet worden.

Jetzt bewerten

* Achtung: Es können Zusatzkosten entstehen, die nicht im Reisepreis enthalten sind.

Buchen Sie hier

POR 01

     

Porto und das Dourotal (geführt)
7 Tage / 6 Nächte
Kategorie II+: Anreise jeweils Sonntag am 05.05., 02.06., 30.06., 08.09. und 20.10.2019
Kategorie II: Anreise jeweils Sonntag, 09.06. und 01.09.2019

Preis in € pro Person*Kat. IIKat II +
Doppelzimmer (DZ)2.0902.390
Einzelzimmer (EZ)2.3892.889

Achtung: Diese Reise ist nicht für Personen mit Mobilitätseinschränkung geeignet.

  • 7 Übernachtungen mit Frühstück
  • 5 mehrgängige Abendessen und 3 Mittagsimbisse in ausgewählten Restaurants; davon 4 Mahlzeiten mit Weinbegleitung
  • Leihrad mit 8 Gang Rücktritt oder 24 Gang Freilauf Kettenschaltung
  • Servicestation Begleitbus mit Gepäckbeförderung, Zustiegsmöglichkeit und technischer Betreuung
  • Reiseleitung auf dem Rad auf ausgewählten und geprüften Radrouten
  • Panoramafahrt duch Porto
  • Alle Transfers gemäß Programm
  • Alle Besichtigungen und Eintritte gemäß Programm
  • Mineralwasser auf den Radausflügen
  • Der Service für Picknickbuffets und Getränkepausen (nur Kostenumlage Einkauf)
  • Ausführliche Reiseinformationen
  • Bootsfahrt auf dem Douro in einem traditionellen Rabelo-Boot
  • Ausführliche Reiseinformationen
  • Bahnfahrt entlang des Douro-Ufers
  • 2 Weinproben und Kellerbesichtigung im Dourotal, Portweinprobe in Porto

Unsere Leistungen werden in den Sprachen Deutsch und Englisch kommuniziert.

Nicht im Reisepreis enthaltene Kurtaxe, Citytax oder Kulturabgabe beträgt pro Person/Übernachtung 2,00-3,00 Euro, zahlbar vor Ort.

Zimmer mit Dusche/WC oder Bad/WC

Kat.II: 3-4 Sterne Standard (nur bei Anreise 09.06. und 01.09. möglich)
Kat.II+: 4-5 Sterne Standard

Die Gesamtstrecke per Rad und zu Fuß beträgt 170 km. Obwohl der Norden Portugals sehr gebirgig ist, sind
unsere Strecken nicht besonders anstrengend, da wir oft oberhalb der Flusstäler mit dem Rad starten und viel mehr bergab als bergauf fahren. Meist fahren Sie auf kleinen, verkehrsarmen Landsträßen. Am
4. Tag geht es auf einer zweispurigen Straße entlang des Douroufers, die stärker befahren sein kann.