Schlechtwettervarianten von Richard Wehle

Dieser Reisebericht bezieht sich auf folgende Reise:

Sterntouren Waren / Mecklenburger Seenplatte

Sterntouren Waren / Mecklenburger Seenplatte

8 Tage / 322 km / ab 499 €

Insgesamt haben uns die Tourenvorschläge gefallen. Empfehlenswert ist es, sich die GPX-Tracks über Go Vista gemäß Reiseführer herunterzuladen. Wo andere an Abzweigungen im Schilderwald bzw. mangels Schildern grübeln, radelt man bequem weiter. Allerdings gibt es auf einigen Abschnitten recht sandige Wege, die für schmale Bereifungen ungeeignet sind. Wir waren mit eigenen Rädern unterwegs. Sehr schlecht war es zwischen Nossentin und Jabel. Auch der Abschnitt zwischen Zinow und Serrahn ist für wenig geübte Fahrer nicht zu empfehlen. Daher besser die Strecke Carpin nach Serrahn benutzen. Dort dürfen Autos nicht fahren.
Wenn man Pech mit dem Wetter hat, so wie wir, braucht man Alternativen. So kann man sich z.B. die Rückfahrt von Neustrelitz um 10 km verkürzen, wenn man von Kratzeburg direkt nach Klockow fährt. Vom Campingplatz bis Fedeow ist dann wieder ein Radweg ausgeschildert. Die verkürzte Abschnitt hat den Vorteil, dass man bei Wind geschützt im Wald fährt und verhältnismäßig wenige Anstiege hat. Da bin ich auch bei dem Thema "bergig"; auf meinen gefahrenen 242 km kamen 1520 Höhenmeter zusammen. Also, so eben wie viele Flußradwege ist es in der Müritz in Folge der Auswirkungen der Eiszeit (Endmoränen - Sander) nicht. Mein Fazit: schöne Touren durch die Natur, geignetes Rad (Trekking) mit ausreichenden Übersetzungen und Reifen nicht 38 mm, Wetterschutz, Kartenmaterial (Tourenführer), optional GPX-Navi (auch als Handy-App).

Bewertungen

Gepäcktransport

Reisebetreuung

Radqualität

Beratung

Reiseunterlagen

Unterkunft