Über 135.000 zufriedene Kunden in Deutschland und Europa

Telefon
+49 (0) 3831 30676-0

Radtouren am Altmühl Radweg

Karte des Altmühl Radwegs

Die Schönheit Bayerns

Eine Freude für gemütliche Radler und Liebhaber kulturhistorischer Sehenswürdigkeiten. Entlang der Altmühl begegnet man Baustilen wie Barock, Renaissance, Gotik und Klassizismus. Sie radeln durch idyllische Täler und Naturschutzgebiete und passieren auch dramatische Felsformationen.


  • 166 km gut ausgebauter und beschilderte Radwege
  • einer der beliebtesten Radwege Deutschlands
  • Fränkischer Jura, breite Täler, mächtige Felspartien, Wacholder Heide
  • Limes und Römische Geschichte, alte Burgen und romantische Städte
Altmühl-Touren

Entdecken Sie den Altmühl Radweg

Der Weser-Radweg ist einer der am besten ausgebauten Radweg Europas. Der ADFC hat den Weserradweg mehrfach zum beliebtesten Radweg Deutschlands gekürt. Oft verläuft die Route in unmittelbarer Flussnähe. Gerade im ersten Abschnitt zwischen Hann. Münden und Rinteln ist dies besonders schön zu erleben. Weite Teile des Weser Radwegs sind sehr gut ausgebaute, meist asphaltierte Radwege, oder gut ausgebaute Wirtschaftswege bzw. Wege die eine  getrennte Wegeführung vom Wirtschaftsweg anbieten. Ab und so in wenigen Ausnahmen gehen kurze Streckenabschnitte entlang weniger befahrener Kreis-/Landstraßen. Auch kann meist auf beiden Seiten der Weser Radwege entlang. Zwischen Hann. Münden und Bodenwerder ist dies der Fall.  Über Treidelfähren kann hier auch die Seite gewechselt werden. Besonders empfehlenswert sind die Kurztour Altmühltal-Radweg und die Radtour durch das Altmühltal.

Es hat sich so ergeben, dass der Altmühl Radweg in Rothenburg ob der Tauber beginnt. Vor dem Bahnhof ist der Startpunkt des Radwegs. Der Radweg wird teilweise als Altmühl-Radweg, Altmühl-Weg oder Altmühltal- Radweg ausgeschildert. Der Altmühl Radweg endet in Kehlheim. Die Altmühl Radtour führt sie noch ein Stück weiter entlang der Donau bis nach Regensburg. Regensburg mit seinen Sehenswürdigkeiten und der
Donaudurchbruch bei Kelheim bilden den abschließend Höhepunkt ihrer Altmühl Radtour.

Colmberg, Herrieden, Gunzenhausen, Treuchtlingen, Eichstätt, Riedenburg und Kelheim.

Sie wollen noch mehr über diese Reise erfahren?

Erkunden Sie im neuen Katalog Ihre Radreise - ganz bequem ohne Computer. Sichern Sie sich am besten noch heute den neuen Katalog.

Gratis Katalog sichern
Radreisen und Wandern Katalog 2021

Highlights auf dem Altmühl Radweg

Rothenburg ob der Tauber, gilt als das Synonym einer mittelalterlichen Stadt in Deutschland. Tauchen sie zu
Beginn ihrer Radreise die ab Rothenburg startet ein in diese verzauberte Welt aus Fachwerkhäusern,
Stadtmauern, Stadttore, Zinnen und altem Kopfsteinpflaster Gässchen.
Wussten sie das am Altmühltal bei Gunzenhausen vor fast 2000 Jahren der rätische Limes verlief, der die
Grenze des Römischen Reiches zu Germanien hin bildete. Heute können sie das Unesco Welterbe Rätischer
Limes dort besuchen.
In Treuchtlingen sprudelt das heilsame mineralienreiche Jurawasser zu Tage. Die dortige Altmühl Therme
bietet Gelegenheit sich in dem anerkannten Heilwasser die Gesundheit zu stärken und es sich wohlgehen zu
lassen.
Schon zur Zeit Karls des Großen wurde versucht einen Kanal zu bauen. In der Fossa Carolina, Karlsgraben genannt,
wird heute in einer Ausstellung über die Zeit Karls des Großen und dessen Kanalbau Wissenswertes
dokumentiert und gezeigt.

Unsere Altmühl-Tour

1. Tag: Rothenburg o.d. Tauber

Individuelle Anreise nach Rothenburg ob der Tauber. Am ersten Abend können Sie einen Spaziergang mit dem Rothenburger Nachtwächter (inkl.) unternehmen. Durch verträumte Gässchen von einer schützenden Stadtmauer umgeben durchschreiten Sie durch eines der mächtigen Stadttore hinein in eine andere Welt.

2. Tag: Rothenburg – Herrieden/Ansbach

Länge: ca. 48-54 km

Durch das obere Altmühltal radeln Sie vorbei an Leutershausen, an dessen berühmtesten Sohn Gustav Weißkopf, ein Museum und ein Denkmal erinnern. In Ihrem Etappenziel Herrieden ist das mittelalterliche Ambiente noch spürbar. Alternativ findet die Übernachtung in Ansbach statt.

3. Tag: Herrieden/Ansbach - Weißenburg/Treuchtlingen

Länge: ca. 53-67 km

Vorbei an Gunzenhausen erreichen Sie Markt Berolzheim. Sie radeln entweder direkt entlang der Altmühltal nach Treuchtlingen, um in der Altmühltal Therme zu relaxen oder mit einem Abstecher nach Weißenburg, wobei Sie kurz vor Markt Berolzheim die Altmühl verlassen und direkt nach Weißenburg fahren.

4. Tag: Weißenburg/Treuchtlingen - Eichstätt

Länge: ca. 53/43 km

Ab Treuchtlingen beginnt der landschaftlich spektakulärste Teil Ihrer Radtour. Imposant ragen die weiß glänzenden Dolomitfelsen aus den bewaldeten Hängen und Bergrücken heraus. In Eichstätt lohnt sich ein Rundgang über den Residenzplatz oder Sie besichtigen den Dom der Bischofs- und Universitätsstadt. 

5. Tag: Eichstätt – Beilngries

Länge: ca. 45 km

Heute haben Sie Gelegenheit, zwischen einer Vielzahl von Besichtigungsmöglichkeiten wie z.B. dem Naturschutzgebiet der Gungoldinger Wacholderheide oder dem Schloss Hirschberg. Ziel Ihrer heutigen Etappe ist Beilngries. Der historische Altstadtkern mit seinen Bürgerhäusern ist von einer gut erhaltenen Stadtmauer umgeben.

6. Tag: Beilngries – Kelheim

Länge: ca. 53 km

Nach Besichtigung der Schleuse des Rhein-Main-Donau-Kanals fahren Sie auf die 7-Täler-Stadt Dietfurt zu. Sie nächtigen in Kehlheim, wo Sie auf dem Michelsberg die imposante Befreiungshalle besichtigen können.

7. Tag: Kelheim – Regensburg

Länge: ca. 40 km

Bei Weltenburg können Sie den Donaudurchbruch per Schiff (nicht im Reisepreis inkl.) erleben. Nun ist es nicht mehr weit zu Ihrem Etappenziel Regensburg. Das mittelalterliche Stadtbild mit dem Dom St. Peter und der Steinernen Brücke sowie über 1.000 Einzeldenkmäler warten in der UNESCO-Welterbestadt auf Ihre Entdeckung.

8. Tag: Abreise Regensburg

Nach dem Frühstück Abreise in eigener Regie.

 

Die Karte des Altmühl Radweges

Spannende Radtouren am Altmühl Radweg