Über 30 Jahre Erfahrung | Ihr Partner für Rad- und Wanderreisen:
✓ Gepäcktransport von Hotel zu Hotel ✓ (E-)Bikes ✓ Hotels inkl. Frühstück ✓ Reiseunterlagen,..

Ausgezeichnet
4,5 / 5 Sternen
(1280 Bewertungen)

Der Saaleradweg: Eine Reise entlang malerischer Landschaften und kultureller Schätze ☀️

Der Saaleradweg, eine Traumroute, die sich entlang des malerischen Flusses Saale durch die reizvollen Landschaften Bayerns, Thüringens und Sachsen-Anhalts schlängelt. Der insgesamt rund 403 Kilometer lange Radweg führt nicht nur durch idyllische Auen und grüne Hügel, sondern auch durch geschichtsträchtige Städte und mittelalterliche Schlösser. Tauchen Sie mit uns ein in die facettenreiche Welt des Saaleradweges, wo Geschichte auf Natur trifft. Planen Sie Ihre Reise am Saaleradweg. Jetzt aufsatteln und entdecken!

Inhaltsangabe
Wichtige Informationen
Karte des Saaleradwegs
Entfernungstabelle
Städte & Sehenswürdigkeiten
FAQ
Anreise

Die wichtigsten Informationen zum Saaleradweg im Überblick

  • Länge: circa 403 Kilometer
  • Anzahl Etappen: 9 Etappen
  • Schwierigkeit: leicht bis mittel
  • Qualität des Radweges: Der Saaleradweg ist gut ausgebaut und hat 4 von 5 Sterne beim ADFC-Qualitätscheck
  • Beschilderung: Der Saaleradweg ist mit einem weiß-blauen Schild gekennzeichnet.
Saale Radweg Karte
Streckenverlauf der Saale
Saale Radwegsymbol
Saale Radwegsymbol
  • Topografie: größtenteils asphaltiert, teilweise Schotterwege/Kieswege
  • Höhenmeter/Höhenprofil: 3160 Meter bergauf und 3810 Meter bergab 
  • Schönster Abschnitt: Am besten hat uns der Abschnitt zwischen Jena und Naumburg gefallen: Er führt durch das Saaletal und bietet beeindruckende Ausblicke auf die umliegenden Weinberge. Städte wie Jena und Naumburg haben außerdem viele historische Sehenswürdigkeiten zu bieten.
  • Wo beginnt und endet der Saaleradweg? Der Saaleradweg beginnt in der Regel an der Saalequelle im Fichtelgebirge und endet an der Mündung der Saale in die Elbe.
  • Beste Reisezeit: Die beste Reisezeit für den Saaleradweg hängt von den persönlichen Vorlieben und dem gewünschten Erlebnis ab. Hier einige Tipps für die verschiedenen Jahreszeiten:
    Frühling: Von März bis Mai ist eine wunderbare Zeit, um den Saaleradweg zu erkunden. Die Natur erwacht zu neuem Leben, die Temperaturen steigen und die Landschaft wird grün. Besonders reizvoll ist die Blütezeit im Frühjahr.
    Sommer: Von Juni bis August ist für viele Radfahrer die Hauptsaison. Die Tage sind lang, die Temperaturen angenehm und die Natur steht in voller Blüte – die ideale Zeit für eine entspannte Radtour mit vielen Aktivitäten.
    Herbst: Die Monate September und Oktober bringen oft mildes Wetter und eine schöne Laubfärbung. Diese Jahreszeit eignet sich gut für Radtouren – besonders wenn Sie eine ruhigere Atmosphäre bevorzugen.

 

Unsere beliebtesten Radreisen

Wenn Sie den Saaleradweg in größtmöglicher Bequemlichkeit erkunden möchten, empfehlen wir Ihnen, die maßgeschneiderten Radreisen der Mecklenburger Radtour zu entdecken. Bei diesen Reisen sind nicht nur die Übernachtungen, sondern auch der bequeme Gepäcktransport sorgfältig für Sie organisiert. Entdecken Sie den Saale-Radwanderweg!

Streckenverlauf des Saaleradweges

Nutzen Sie die Karte des Saale-Radweges, um einen ersten Einblick und Überblick über die Länge der Streckenabschnitte zu erhalten.

Der Saale-Radweg führt Sie durch das von Dichtern geliebte Land: Thüringen. Goethe konnte von seinen Dornburger Schlössern, die auf dem hohen Saaleufer stehen, ein Leben lang nicht lassen. Die Saale ist von Burgen gesäumt, dies ist auch das Schönste, was der Fluss zu bieten hat. Der Saale-Radweg gilt als einer der anspruchsvollsten Radwege Deutschlands, vor allem in seinem Oberlauf ist er von Anstiegen geprägt. Auf dieser Radreise kommen besonders Radsportler und ehrgeizige Radler auf ihre Kosten. Der Saale-Radweg fließt mit seinen 427 Kilometern durch das Bundesland Bayern, Thüringen und Sachsen-Anhalt. 

 

Saale Radweg Karte
Streckenverlauf der Saale

Entfernungstabelle & Etappen des Saaleradweges

Bei der Planung Ihrer nächsten Radtour entlang der Saale sind die Abstände zwischen den Städten relevant. Damit können Sie einfacher abschätzen, wie lange sie benötigen bzw. ob eine längere Rast oder Übernachtung notwendig wird.

Entfernungen an der Saale (größere Städte)
StartZielEntfernunggeschätzte Zeit
SaalfeldJena54,9 kmca. 04:00 Std.
JenaNaumburg44,2 kmca. 03:00 Std.
NaumburgMerseburg33,3 kmca. 02:30 Std.
MerseburgHalle16,0 kmca. 01:15 Std.
HalleBernburg57,1 kmca. 04:00 Std.
BernburgSchönebeck29,5 kmca. 02:00 Std.

Städte & Sehenswürdigkeiten

Entlang der Saale finden Sie zahlreiche Städte von historischer und kultureller Bedeutung. Jede als Highlight für sich belohnt Sie zwischen Ihren Radetappen mit einzigartigen Orte, die mit ihren Geschichten faszinieren. Wir verraten Ihnen die besten Ausflugstipps. So lernen Sie das wunderschöne Mitteldeutschland kennen!

Die Universitätsstadt Jena

Jena steht für Kultur und Geschichte, aber auch für Innovation und Fortschritt. Die Stadt gilt als Wiege der optischen Industrie Europas. Hier empfehlen wir einen Besuch im Deutschen Optischen Museum. Oder wie wäre es mit einer Besichtigung des Zeiss-Planetariums? Darüber hinaus laden die traumhaften Gassen Jenas zum Erkunden ein. Lassen Sie in den zahlreichen Cafés und Restaurants die Seele baumeln.

Unser Geheimtipp: Die mittelalterliche Hügelfestung Leuchtenburg mit integriertem Porzellanmuseum südlich von Jena vermittelt nicht nur das Porzellanhandwerk, sondern liefert auch einen atemberaubenden Panoramablick über die Region.

Blick auf Jena bei Sonnenuntergang

Magdeburg: die Ottostadt

Das 1.200 Jahre alte Magdeburg trägt seinen Beinamen „Ottostadt“ aufgrund des Physikers Otto von Guericke, der in der Stadt sowohl geboren als auch beigesetzt wurde. Daher ist es nicht verwunderlich, dass das dortige Otto-von-Guericke-Museum als echter Touristenmagnet fasziniert. Doch auch neben dem Museum hat die Stadt einiges zu bieten: Wie wäre es mit einer Besichtigung der Grünen Zitadelle, einem rosa-gestreiften Gebäude des Künstlers Friedensreich Hundertwasser? Außerdem lockt das imposante Schiffshebewerk Rothensee und die Kanalbrücke Magdeburg im Norden.

Übrigens: Die Brücke ist die längste ihrer Art in Europa – wahrlich beeindruckend!

Blick auf den Dom zu Magdeburg
Blick auf den Dom zu Magdeburg

Merseburg: die Stadt der Zaubersprüche

Merseburg ist eine der ältesten Städte Mitteldeutschlands und hat mit dem Dom als „Merseburger Stadtkrone“ eine der wohl schönsten Stadtansichten weit und breit. Besuchen Sie den mittelalterlichen Franzosen-Brunnen, den es bereits seit mehr als 400 Jahren gibt und erfahren Sie bei einem Stadtrundgang, was es mit den berühmten Merseburger Zaubersprüchen auf sich hat.

Merseburg - Malerische Idylle am Stadtsee

Das romantische Naumburg

Im Herzen der Burgen- und Weinregion an der Saale-Unstrut liegt Naumburg als Mittelpunkt des nördlichsten deutschen Weinanbaugebiets. Staunen Sie über wunderschöne Bauwerke aus der Zeit der Romantik und der Gotik mit all ihrer Farbenpracht. Zusammen mit lokalen Bürgerhäusern aus der Renaissance und des Barocks bietet die Region traumhafte Rundumblicke. Erkunden Sie die malerischen Gassen Naumburgs, die Sie zu den zahlreichen Sehenswürdigkeiten der Stadt leiten. Hierbei sticht eindeutig das Wahrzeichen der Stadt heraus: Der Naumburger Dom ist seit 2018 UNESCO-Welterbestätte und einer der bedeutendsten Kathedralbauten des europäischen Hochmittelalters.

Naumburg: Blick auf den Weinberg und Freyburg

Die Kulturstadt Weimar

Weimar verbinden viele mit den berühmten Schriftstellern Goethe und Schiller – und dem Leben und Wirken dieser beiden Persönlichkeiten wird in Weimar viel gewidmet. Hier finden Sie das Wohnhaus Goethes und das Schillerhaus mit integriertem Museum. Doch auch das Goethe-Schiller-Denkmal aus dem Jahr 1857 vor dem Deutschen Nationaltheater zeugt von der Bedeutung dieser beiden Dichter und Denker.

Darüber hinaus empfehlen wir einen Besuch im imposanten Stadtschloss Weimar direkt im Zentrum der Stadt. Auch die Gedenkstätte Buchenwald liegt ganz in der Nähe von Weimar. Bei einem verlängerten Aufenthalt in der Stadt bietet sich eine Besichtigung der Gedenkstätte an.

Deutsches Nationaltheater mit Goethe und Schiller in Weimar Thüringen

Halle an der Saale: die 1000-jährige Salinestadt

Halle an der Saale beherbergt mit der Halloren Schokoladenfabrik die älteste bis heute produzierende Schokoladenfabrik Deutschlands. Doch nicht nur Süßes hat hier Tradition, auch im Salzigen kennt sich die Stadt aus. Das Hallesche Salinemuseum vermittelt Wissenswertes zur Gewinnung des Minerals. 

Abseits aller Kulinarik präsentiert das Landesmuseum für Vorgeschichte eindrucksvoll die lange Geschichte der Region und der dort lebenden Menschen. Das Beatles-Museum ist ein echter Geheimtipp! Intellektuell gestärkt schlendern Sie durch das Paulusviertel, eine der schönsten Ecken von Halle und blicken bereits mit Vorfreude auf Ihren nächsten Trip nach Halle an der Saale.

Die Giebichenstein Burg in Halle an der Saale

Bernburg: eine architektonische Pracht

Rund 40 Kilometer Luftlinie südlich von Magdeburg liegt das beschauliche Bernburg. Die Stadt glänzt mit architektonischen Meisterwerken und prächtiger Gartenkunst. Etwa das Schloss Bernburg oder der 26 Meter hohe Keßlerturm sind wahre Touristenmagnete. Von der Spitze des Turms haben Sie einen herrlichen Ausblick auf die Stadt und das gesamte Saaletal – und bei gutem Wetter sogar bis zum Brocken.

Neben den architektonischen Augenweiden Bernburgs bietet die umliegende Natur an der Saale mit ihrer Nähe zum Harz ideale Orte für abwechslungsreiche Ausflüge und entspannende Trips – ob zu Fuß oder per Sattel. Besonders der Bernburger Gletschergarten aus der Saaleeiszeit besitzt eine einzigartige Landschaft und ist daher unsere klare Empfehlung.

Blick auf die Altstadt in Bernburg an der Saale

Erfurt: die Stadt der Brücken

Die Stadt Erfurt ist reich an Geschichte und Kultur. Besonders die Erfurter Altstadt mit ihren beschaulichen Gassen und Straßenzügen lockt seit Jahrzehnten Besucher aus aller Welt in die Hauptstadt Thüringens. Über den Fluss Gera und seine zahlreichen Nebenarme führen mehr als 150 Brücken. Die wohl bekannteste Brücke ist die Krämerbrücke. Das Außergewöhnliche an ihr ist, dass sie komplett bebaut und bewohnt ist. Das macht sie beinahe einzigartig in Europa. Hier finden Sie zahlreiche Cafés und Restaurants zum Genießen sowie kleine Geschäfte, in denen Sie mit Sicherheit das ein oder andere Souvenir entdecken.

Doch auch die Zwillingsbauten, der Erfurter Dom mit einer Höhe von 80 Metern und die Severikirche sind unübersehbare Highlights Erfurts. Sie überragen das Stadtbild und sind daher schon von Weitem zu erblicken. Vom naheliegenden Petersberg erhalten Sie einen beeindruckenden Gesamtanblick von der Stadt – einfach atemberaubend!

Blick auf die Krämerbrücke in Erfurt

Sehenswürdigkeiten und Ausflugziele am Saaleradweg

Bamberg: Bamberger Altstadt (UNESCO-Weltkulturerbe), Bamberger Dom
Naumburg: Naumburger Dom (UNESCO-Weltkulturerbe) mit den Stifterfiguren
Jena: JenTower mit Panoramablick, Kulturmeile Jena
Weimar: Goethehaus, Schillerhaus, Bauhaus-Museum
Halle an der Saale: Moritzburg, Marktplatz, Franckesche Stiftungen
Naturpark Saale-Unstrut-Triasland (zwischen Bad Kösen und Naumburg): wunderschöne Weinberge, Rudelsburg
Merseburg: Merseburger Dom, Merseburger Schloss
Saaleck und Rudelsburg: Burgruine Saaleck, Rudelsburg
Barby: Mündung der Saale in die Elbe, Elbfähre Barby



Katalog bequem online bestellen

Lassen Sie sich von über 350 erlebnisreichen Radreisen inspirieren. Bestellen Sie Ihren kostenfreien Radreisekatalog bequem nachhause. 
Jetzt Gratis Katalog bestellen

FAQ

Wo verläuft der Saaleradweg?

Der Saaleradweg verläuft entlang des Flusses Saale in Deutschland. Er führt durch die Bundesländer Bayern, Thüringen und Sachsen-Anhalt.

Wo beginnt und endet der Saaleradweg?

Der Saaleradweg beginnt in Zell im Fichtelgebirge, einem Ortsteil von Schwarzenbach an der Saale in Bayern. Sein Ziel ist die Mündung der Saale in die Elbe bei Barby in Sachsen-Anhalt.

Ist der Saaleradweg gut ausgeschildert?

Ja, der Saaleradweg ist in der Regel gut ausgeschildert. Entlang der Strecke finden sich Radwegschilder mit dem charakteristischen Logo des Saaleradwegs, die die Orientierung erleichtern. Trotzdem ist es empfehlenswert, zusätzliche Navigationshilfen wie Karten oder GPS zu verwenden, um sicherzustellen, dass man auf dem richtigen Weg bleibt.

Anreise

Mit dem Auto: Wenn Sie mit dem Auto anreisen möchten, ist es wichtig, einen geeigneten Startpunkt zu wählen und einen Parkplatz zu finden. Viele Orte entlang des Saaleradweges bieten Parkmöglichkeiten – besonders in größeren Städten und touristischen Gebieten.

Mit der Bahn:Die Anreise mit der Bahn ist eine umweltfreundliche Option. Sie können Ihr Fahrrad in den meisten Regionalzügen mitnehmen, aber es ist ratsam, die Fahrradmitnahme im Voraus zu prüfen und, wenn nötig, Reservierungen zu tätigen.

Sie möchten entspannt entlang des Saaleradweges radeln, ohne Ihr Gepäck schleppen und jedes Hotel einzeln buchen zu müssen? Dann buchen Sie eine Radreise an der Saale bei uns und genießen Sie Ihre Traum-Radtour!

NEU: Katalog Radreisen & Wandern 2024

Über 350 Radreisen in beeindruckenden Urlaubsregionen warten darauf von Ihnen entdeckt zu werden.

2024: Sorglos buchen und beruhigt reisen

Erfahren Sie mehr darüber, warum Sie Ihren Urlaub 2024 bei uns sicher und flexibel buchen können.

Gepäcktransport
von Hotel zu Hotel

Buchung von
Leihrädern möglich

Umfangreiche
Reiseunterlagen

Über 30 Jahre
Erfahrung