Eine Fahrradreise bringt Ihnen ein ganz neues Urlaubserlebnis

Das ist der individuelle Kick: ganz entspannt und frei auf eine Fahrradreise zu gehen.

Radsportreisen per Pedes ist nicht nur für den Rücken und die Gelenke gesund, sondern bringt auch einen entspannten Rhythmus in das Leben von Körper, Geist und Seele. Eine Veloreise hat das gewisse Etwas, einerseits die Abenteuertour und die Herausforderung, andererseits das Entdecken von Landschaften auf eine andere Art und aus einem völlig anderen Blickwinkel. Leise rauscht der Wind an Ihnen vorbei, zwischen Wind, Sonne und Regen entscheiden der Geist und die Stärke das Vorankommen zwischen Tälern, Hügeln und Bergen.

Schnell lässt sich der Alltagstrott vergessen, Spannungen werden zu Entspannungen. Warum in die Ferne schweifen, ist das Glück doch manchmal so nah vor einem an der Haustüre. Deutschland ist ein wunderbares Fahrradreiseland mit überaus reizenden Landschaften, Kulturen und Sehenswürdigkeiten vom Norden bis in den Süden, zwischen wogenden Wellen der Küste und in den Himmel ragende Gletscher der Alpen. Radreisen in Deutschland werden immer beliebter, da sie für jedermann geeignet sind.

In die Ferne radeln

Bei den Radtouren durch Deutschland und auch in anderen europäischen Ländern wie beispielsweise Holland, wird jeder seine Etappe finden. Es ist völlig egal, ob es Genussradler sind, die in den Weinbergen gerne einmal eine Weinprobe zu sich nehmen, Naturliebhaber, die den Glanz und die Kulisse der Natur für sich und ihre Seele erforschen möchten oder Sprinter, die ihr Talent preisgeben möchten. Der Weg ist das Ziel und darauf kommt es an. Stolz werden alle sein, wenn das Ziel erreicht ist. Ein erholsames Vergnügen ist es für alle Radler, auch wenn bei so manchem der Adrenalinspiegel ins schier Unermessliche zu steigen droht.

Bereiten Sie sich auf die Fahrradreise vor

Eine gute Organisation ist der Vorbote für „Fitness und Spaß“ auf dem Rad. Ein gutes Fahrrad ist die beste Voraussetzung für eine erfolgreiche Etappe. Das gilt sowohl für den Sportler als auch den Naturliebhaber. Solide Räder mit leichten Rahmen und Felgen sind das bessere Werkzeug einer Fahrradreise. Bei größeren Touren sollte ein stabiles Rad mit einer Gepäcklast von wenigstens 50 Kilogramm vorhanden sein. Haben die Reifen ein gutes Profil, so überstehen die Radler auch die tieferen Klimazonen wie Regen oder Schnee. Die Verkehrssicherheit ist das absolute A und O einer Radtour, daher ist es sinnvoll, es vorher prüfen zu lassen. Es gibt übrigens auch gute Leihfahrräder bei der Mecklenburger Radtour. Auch Radtourenkarten und Navigationen per GPS sollten nicht fehlen. Radfahrer haben andere Ansprüche an die Wege als Autofahrer. Die Reiserouten, die von den Reiseveranstaltern heraus gegeben werden, sind alle praxisorientiert und erprobt worden.

Aktivurlaub auf dem Rad, das hat was. Gehen Sie bei uns entspannt im Vorfeld an Ihre Planung der Reiseroute. Gesorgt wird nicht nur für die Reiseroute, sondern auch für Transfer, Ausflüge, Verpflegung, Übernachtung und Allroundnot- und Servicedienst. Diese Fahrradreise raubt dem Radler zumindest keine unnötige Zeit für die Organisation. Die Touren sind so gut erstellt, dass sich der Guider nur noch entscheiden muss, welche Tour er aus finanziellen, gesundheitlichen und terminlichen Gründen befahren möchte.

Für Sie schon alles wichtige erledigt

Wir kümmern uns liebevoll um Ihre Unterkünfte, in denen Sie als Radler nicht auf den nötigen Komfort verzichten müssen. Der Vorteil gegenüber einer Reise im klassischen Sinn liegt darin begründet, dass Sie viel mehr sehen können an landschaftlichen Reizen und Sehenswürdigkeiten, dass Sie das Wörtchen Reisefreiheit noch sehr groß schreiben können und ihrem Körper trotz körperlicher Anspannung Seelenfrieden verordnen. Eine aktive und gesundheitliche Fahrradreise ist jeder Altersgruppe zu empfehlen, sofern das Bestreben und die Vitalität dafür gegeben sind.

Jetzt Radwanderreisen ansehen