Radtour Mecklenburgische Seenplatte

Die Mecklenburgische Seenplatte liegt in Mecklenburg-Vorpommern und ist eines der größten Seengebiete im Osten Deutschlands. Zu ihr gehören das Mecklenburgische Großseengebiet mit der Müritz, dem Plauer See und dem Kölpinsee sowie der Naturpark Feldberger Seenlandschaft mit dem Breiten Luzin, dem Carwitzer See oder dem Feldberger Haussee. Ferner sind das Neustrelitzer Kleinseengebiet mit dem Rheinsberger See und dem Großen Stechlinsee sowie das Rheinsberger Seengebiet der Mecklenburgischen Seenplatte zuzuordnen.
Über den Müritz-Radweg und Seen-Radweg ist die Mecklenburger Seeplatte radwege-technisch gut erschlossen, so dass auch ein Fahrradurlaub mit Kindern viel Spaß machen.

Ganz groß für Naturliebhaber

Die Mecklenburgische Seenplatte ist weit über die Landesgrenzen hinaus für die vielen Naturparks bekannt, die mit einer einzigartigen Flora und Fauna vor allem für Sie als Naturliebhaber ein wahres Paradies darstellt. Wegen der zumeist ebenen Streckenbeschaffenheit ist der Landstrich auch perfekt für Ihre nächste Radwandertour mit der ganzen Familie geeignet. Zudem treffen Sie hier nicht nur auf wunderbare Natur, sondern werden auch viele sehenswerte Städte und Dörfer mit historischen Bauwerken und interessanten Museen entdecken.

Entdecken Sie Waren an der Müritz

Über 600 Kilometer gut ausgebaute Radwege führen Sie beispielsweise rund um die Müritz. Für sportliche Radler lohnt außerdem ein Abstecher in die Mecklenburgische Schweiz, die sich nördlich von der Mecklenburgischen Seenplatte befindet. Idealer Ausgangspunkt für Ihre Radtour an der Mecklenburgischen Seenplatte ist beispielsweise Waren (Müritz). Hier sollten Sie ausreichend Zeit für das Müritzeum, das Informations- und Naturerlebniszentrum für den Müritz-Nationalpark mit einem Süßwasseraquarium und einer Erlebnisausstellung einplanen. Nicht verpassen sollten Sie außerdem den Stadthafen sowie den schönen historischen Stadtkern mit vielen Restaurants, Cafés und attraktiven Geschäften. Von Waren (Müritz) führt Sie dann die erste Etappe nach Röbel (Müritz), wo sie die hübsche Altstadt mit ihren vielen, bunten Fachwerkhäusern und die Alte Synagoge besichtigen können.

Von Röbel (Müritz) geht es weiter nach Mirow, das vor allem für seine Schlossinsel berühmt ist. Gut trainierte Radler können die Tour am selben Tag bis nach Kleinzerlang, einem Ortsteil der Stadt Rheinsberg, fortsetzen, wo beispielsweise das Naturstrandbad am Kleinen Pälitzsee zum Baden einlädt.

Besuchen Sie bei Ihrer Radtour auf dem Areal der Mecklenburgischen Seenplatte auch Rheinsberg mit dem bekannten Schloss, dem Kurt-Tucholsky-Literaturmuseum, mit der Keramikmanufaktur und der historischen Stadtmauer.